Gebrauchsanweisung

Tipps zur Anwendung von Zugsalbe effect

Tragen Sie einfach Zugsalbe effect auf die entzündete und schmerzende Stelle in dicker Schicht auf. Salbenreste können Sie mit Seife und Wasser abwaschen. Am besten decken Sie die behandelte Stelle mit einem Pflaster ab. Bei größer flächigen Entzündungen verwenden Sie am besten Mull, Zellstoff oder Watte und fixieren diese mit einem Verband, um die Kleidung vor Verschmutzung zu schützen. Wechseln Sie das Pflaster bzw. den Verband täglich oder jeden zweiten Tag, bis die entzündlichen Erscheinungen abgeklungen sind oder sich die oberflächliche Eiteransammlung entleert hat. Dazu entfernen Sie zunächst den Verband, Salbenreste können Sie vorsichtig mit lauwarmem Wasser abwaschen. Anschließend tragen Sie die Salbe erneut wie zuvor beschrieben auf. Sollte die eitrige Entzündung nach 3-5 Tagen nicht abgeklungen sein, sprechen Sie bitte Ihren Arzt an.

Pflichttext

Zugsalbe effect 20 %/- 50 %. Wirkst.: Ammoniumbituminosulfonat. Zus.: 100 g Salbe enth. 20 g/ 50 g Ammoniumbituminosulfonat. Sonst. Bestandt.: Weißes Vaselin, Wollwachsalkohole, Cetylstearylalkohol, gereinigtes Wasser. Anw.: Topisches. Antiphlogistikum zur Reifung v. Furunkeln u. abszedierend. einschmelz. Prozessen. Gegenanz.: Überempfindlichk. gg. Ammoniumbituminosulfonat u. andere sulfonierte Schieferölprodukte od. einen d. sonst. Bestandt.; Schwangerschaft, Stillzeit. Warnhinw.: Wollwachs u. Cetylstearylalkohol können örtl. begrenzte Hautreakt. (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Nebenw.: Reiz. d. Haut, Jucken, Brennen, Rötung, bei höher konz. Präp. leichte Irritat., Kontaktallergie. Apothekenpflichtig. Stand: 09/2015. InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH, Von-Humboldt-Str. 1, 64646 Heppenheim